24. Fachgespräch von metaStream (externer Link) am 18.01.2017

Unter dem Begriff Smart City werden unterschiedlichste Entwicklungskonzepte für technologiebasierte Veränderungen und Innovationen in urbanen Räumen zusammengefasst. Die Entwicklung von Städten ist heute mit grundlegenden strukturellen Veränderungen verbunden.
Bestehende technische und soziale Infrastrukturen werden vielfältig miteinander verknüpft, neue Akteure, Abläufe und Geschäftsmodelle entstehen. Städte werden zu vielgestaltigen, selbstregelnden, soziotechnischen Ökosystemen. Diese entwickeln sich analog einem natürlichen Ökosystem „evolutionär“ und ermöglichen eine schrittweise Verbreitung neuer Technologien sowie eine kontinuierliche Anpassung an neue Entwicklungen und Rahmenbedingungen.
Zentrale Technologiefelder moderner Stadtentwicklung sind neben der Informations- und Kommunikationstechnologie insbesondere Elektromobilität, Verkehrstelematik und Gebäudeautomatisierung.

ZEIT

18. Januar 2017, 15:00 Uhr – 18:00 Uhr

ORT

Universität Leipzig
Augustusplatz 10, 04109 Leipzig
Paulinum, P502

REFERENTEN

Holger Günzel, Landesbetrieb Berlin Energie „Wieviel Smart City braucht eine Stadt?“
Martin Seidenglanz, HL komm Telekommunikations GmbH, Leiter Vertrieb „Smart City aus Sicht eines TK Anbieters“
Thomas Nehring, phimatic GmbH, CEO „Smart City aus Sicht der Automatisierungstechnik“

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier (externer Link).