Im Leipziger Westen treffen unterschiedliche städtische Strukturen, wie z.B. Wohn- und Gewerbebereiche aufeinander. In den letzten Jahren hat der Leipziger Westen einen merklichen Wandel von einem Industriequartier zu einem lebenswerten, innenstadtnahen Wohnquartier mit der jüngsten Bevölkerungsstruktur in ganz Leipzig erlebt. Die Herausforderungen für die Entwicklung des Stadtteils sind vielfältig und betreffen auch die Themenfelder Wohnen, Wirtschaft und Mobilität. Darüber hinaus bietet das Quartier Möglichkeiten, alternative Konzepte zur Energie- und Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung zu testen.

Zuletzt ist das breite zivilgesellschaftliche Engagement im Quartier die Basis für die Zukunftsfähigkeit des Stadtteils. All diese Themenbereiche sollen in der Smart City Strategie für den Leipziger Westen aufgegriffen und weiterentwickelt werden. Damit nimmt der Stadtteil eine Vorreiterrolle für die gesamte Stadt Leipzig ein.

Der Leipziger Westen ist ein Laborraum, in dem Projekte der Smart City gemeinsam mit den Bewohnern, den kommunalen Eigenbetrieben und anderen Partnern initiiert werden sollen. Für die Umsetzung der Projekte dient der Smart City Masterplan als Basis für die Beantragung von Fördergeldern und anderen Finanzierungsmitteln.