Die weitere Entwicklung des Leipziger Westens ist stark von dem Engagement und dem Austausch der dort lebenden Bürgerinnen und Bürger abhängig. Technische Entwicklungen ermöglichen, dass dieser Austausch direkter, umfassender und auch unter Einbeziehung der Stadtverwaltung stattfinden kann. Neue Kooperationen zwischen Stadt(teil)gesellschaft, Stadtverwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft können die Entwicklung des Quartiers aktiv vorantreiben.
An einem Themenabend im Oktober 2016 im Leipziger Westen wurden diese neuen Entwicklungen, welche auf den Leipziger Westen zukommen, mit interessierten Anwohnern diskutiert. Es wurde deutlich, dass viele Ideen zu digitalen Lösungen bestehen – ein Online-Bürgerportal zur direkten Kommunikation mit der Stadtverwaltung oder eine Vermittlungsplattform für Hausprojekte wurde ebenso genannt wie kooperative Projekte zur intelligenten und geteilten Raumnutzung. Die Ergebnisse fließen in den Entwurf des Strategiepapiers mit ein.