Das EU-Projekt TRIANGULUM, an welchem die Stadt Leipzig teilnimmt, befördert nicht nur die Stadtentwicklung der teilnehmenden Städte (Stavanger, Manchester, Eindhoven, Leipzig, Prag und Sabadell), sondern auch den Austausch untereinander. Denn oft stehen europäische Städte vor ähnlichen Herausforderungen. Ein gegenseitiger Besuch ermöglicht den Städten, sich über Lösungen für diese Herausforderungen auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln.

In der zweiten Maiwoche fand ein solcher Austauschbesuch in Norwegen statt. Die Stadt Stavanger hat die Städte Leipzig, Prag und Sabadell eingeladen,  sich an zwei Tagen über die dortigen Smart City Lösungen durch Vorträge und Besichtigungen zu informieren. Für die Stadt Leipzig reiste eine kleine Delegation mit VertreterInnen der Stadtverwaltung und der städtischen Tochterunternehmen an.

Zu den vorgestellten Lösungen in Stavanger zählten die dort neu eingesetzten Elektrobusse sowie die implementierten Maßnahmen zur Förderung der Nutzung von Elektrofahrzeugen. Schwerpunkt ist dabei der Einsatz eines vielfältigen Ladeangebots für Elektroautos: von Schnellladesäulen an Tankstellen im Stadtgebiet über Ladesysteme an Parkplätzen von Mehrfamilienhäusern oder Bürogebäuden bis hin zur Ladeinfrastruktur in der eigenen Garage.

Zu weiteren effizienzverbessernden Maßnahmen zählt der Einsatz eines innovativen Heizsystems, welches durch die Nutzung der Abwärme von Abwasser mehrere Bürogebäude beheizt, sowie das Smart Living Lab. In letzterem entwickelt und testet das norwegische Unternehmen Lyse (externer Link) verschiedene Smart Home Anwendungen. Dazu zählt ein innovatives Videokonferenzsystem, welches mit Instrumenten zur Überprüfung des Gesundheitszustandes (z.B. Puls und Blutdruck) gekoppelt ist. Mit Hilfe dieses Systems soll es älteren Menschen ermöglicht werden, länger in ihren eigenen vier Wänden zu leben und Arztbesuche über das System zu tätigen. In Norwegen wird das System bereits erfolgreich in verschiedenen Privathaushalten und Pflegeeinrichtungen eingesetzt.

Der Besuch in der Stadt Stavanger war für die teilnehmenden Städte ein voller Erfolg und hat aufschlussreiche Einblicke in die dort implementierten Lösungen ermöglicht.