Wie lebt es sich in einem Passivhaus? Und was bedeutet dieser energieeffiziente Baustandard konkret? Am 12.11.2016 bietet die Energiegenossenschaft Leipzig e.G. die Möglichkeit, sich vor Ort ein eigenes Bild von der Bauweise und dem Wohnkomfort eines Passivhauses machen. Sie sind eingeladen, an diesem Tag irgendwann zwischen 10:00 bis 16:00 Uhr in den Goetheweg 2, dem vielleicht sparsamsten Gebäude in Leipzig, zu kommen.

Das überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen errichtete Gebäude deckt seinen Heizenergiebedarf lediglich über Sonnenlicht und innere Wärmequellen, wie Körperwärme oder Abwärme von elektrischen Geräten. Es wird daher kein konventionelles Heizsytem mehr benötigt und die Warmwasserbereitung erfolgt durch eine in der Außenwand integrierten Solaranlage.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, überzeugen Sie sich vor Ort! Der an der Konstruktion des Gebäudes beteiligte Bauingenieur Andreas Naumann beantwortet Ihnen alle Fragen, rund um diese energieeffiziente Bauweise.

Dies ist eine Veranstaltung der Energiegenossenschaft Leipzig e.G. (externer Link).